Steuerfreie Lotterie- und Sportwettengewinne als Tausch gegen Online Casinos

Steuerfreie Lotterie- und Sportwettengewinne als Tausch gegen Online Casinos
Bitte bewerten

Zurzeit gibt es in der Schweiz unter den Online Casino Spielern kaum ein wichtigeres Thema: Werden die ausländischen Online Casinos zukünftig gesperrt oder behalten wir unsere Freiheit uns ein Online Casino unserer Wahl auszusuchen? Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) hat die Fakten im Artikel „Neues Geldspielgesetz – Steuerfreie Lotteriegewinne und legale Pokerturniere“ vom 21. Oktober 2015 näher beleuchtet.

Der Entwurf zum neuen Geldspielgesetz steht seit einiger Zeit in der Kritik, sowohl von Seiten der Online Casino Nutzer als auch von Seiten der Anbieter. Der neue Entwurf sieht nämlich vor, dass Online Casinos, deren Betreiber außerhalb der Schweiz sitzen für den inländischen Zugriff gesperrt werden sollen. Sollte das neue Gesetz – so wie es ist – verabschiedet werden, würden Sie sich in Zukunft also strafbar machen, wenn Sie eines Ihrer präferierten Online Casinos aufsuchen und dort Ihr Glück versuchen würden. Uns Spielern bleibt dann also nur noch die Möglichkeit auf ein inländisches Online Casino umzusteigen oder illegal auf einer unserer Lieblingssites zu spielen. Hinzu kommt, dass es nach der momentanen Gesetzeslage für ein nationales Casino gar nicht möglich ist, sich online zu betätigen. Dazu müssen also erst einmal neue Regelungen getroffen und neue Konzessionen herausgegeben werden.

Auch die Tatsache, dass das neue Geldspielgesetz vorsieht uns zukünftig alle Glücksspielgewinne steuerfrei einnehmen zu lassen (also auch Gewinne aus Lotterie oder Sportwetten), kann uns nicht positiv gegenüber dem neuen Gesetz stimmen.

Mit dem neuen Gesetz sollen auch die Spieler geschützt werden, denn durch den Ausschluss von ausländischen Anbietern könne sichergestellt werden, dass die Spiele den Schweizer Gesetzen unterliegen, wie Justizministerin Sommaruga verlauten ließ. Weiter hieß es aber auch, dass somit das Geld im Inland bliebe, wo wir wahrscheinlich bei der weitaus größeren Motivation für diesen Gesetzesentwurf wären. Denn dank Unternehmensgewinnsteuern und Spielbankenabgaben bekommt auch der Staat sein Stück vom Kuchen und das fällt nicht gerade klein aus.

Für uns Online Casino Nutzer fällt der positive Aspekt dieses neuen Gesetzes hingegen sehr gering aus, denn wir würden nicht nur in unserer Wahl des Casinos eingeschränkt, sondern könnten letztendlich sogar von den Casino Betreibern unter dem Vorwand der Spielsucht gesperrt werden. Da das neue Gesetz nämlich darauf abzielt Spieler zu schützen und Spielsucht zu bannen, gestattet es im Notfall sogar die Sperrung eines Spielers durch das Casino.

Ob Sie dem Gesetzesentwurf zustimmen oder nicht und ob Sie die Verfasser dieses Entwurfs dem Lobbyismus oder der Profitgier bezichtigen, wie es einige Kritiker tun, ist Ihnen überlassen, was aber sicher ist, ist dass wir ein großes Stück unserer Freiheit beraubt werden, wenn dieses Gesetz vom Nationalrat verabschiedet werden sollte.