Einfache Chancen beim Roulette: Vor und Nachteile

Einfache Chancen beim Roulette: Vor und Nachteile
Bitte bewerten

Roulette gehört fraglos zu den beliebtesten Casino Spielen überhaupt. Dabei ist es eher unüblich, dass ein Spieler seinen Einsatz allein auf eine Zahl setzt und auf das Wohlsinnen der Glücksgöttin hofft. Gerade Roulette-Neueinsteiger setzen viel lieber auf die sogenannten Einfachen Chancen. Zu den Einfachen Chancen gehören beim Roulette alle Setzfelder, die eine einfache Gewinnauszahlung, also die Verdopplung des Einsatzes garantieren. Gemeinhin werden die Einfachen Chancen auch als 50/50-Chancen bezeichnet. Allerdings ist zu bemerken, dass die Chancen des Spielers und die der Bank nicht tatsächlich jeweils 50% entsprechen. Aufgrund der Zero, die beim Setzen auf die Einfachen Chancen stets auf Seite der Bank liegt, entspricht das Gewinnverhältnisbeim Europäischen und Französischen Roulette 18 zu 37 (ca. 48,65%).

Gaming Club
CHF verfügbar
Verfügbar auf dem SmartphoneVerfügbar auf dem Tablet PCVerfügbar auf dem PC und Laptop +400 Spiele; speziell die Roulette Varianten sind sehr gut gelungen
Platinum Play
CHF verfügbar
Verfügbar auf dem SmartphoneVerfügbar auf dem Tablet PCVerfügbar auf dem PC und Laptop +400 Spiele von Microgaming und ein sehr guter Ruf.
Casino Club
Mit top Ruf
Verfügbar auf dem SmartphoneVerfügbar auf dem Tablet PCVerfügbar auf dem PC und Laptop Exklusive Club-Atmosphäre sowie realitätsnah gestaltete Roulette Spiele.

 


Manque, Passe und Co. beim Roulette Spiel

Fälschlicherweise bringen Anfänger die Einfachen Chancen vor dem genauen Informieren über die Roulette-Regeln oft ausschließlich mit den schwarzen und roten Zahlen in Verbindung. Doch neben möglichen Einsätzen auf „Noir“ und „Rouge“ bietet das Roulette noch vier weitere Einfache Chancen. Schließlich ist es möglich, zudem auf alle geraden und ungeraden Zahlen („Pair“ und „Impair„) sowie auf alle Zahlen von 1 bis 18 und 19 bis 36 („Manque“ und „Passe„) zu setzen. Hierbei bietet sich die Möglichkeit, Einfache Chancen miteinander zu kombinieren. Das gleichzeitige Setzen auf „Manque“ und „Noir“ würde dementsprechend doppelten Gewinn bedeuten, sollte die Kugel etwa auf der Acht zum Liegen kommen.

Einfache Chancen beim Roulette

Vorteile vom Setzen auf Einfache Chancen

Die Vorteile der Einfachen Chancen liegen auf der Hand. Für Neulinge bieten sie einen schnellen und vor allem übersichtlichen Einstieg ins Roulette. Wer sich nicht von den vielschichtigen Setzkombinationen, die das Spiel bietet, verwirren lassen möchte, ist mit Einsätzen auf die Einfachen Chancen auf der sicheren Seite. Zudem bieten die Einfachen Chancen mit knapp 50% die höchsten Gewinnchancen. Kaum ein anders Casino-Spiel bietet derart hohe Chancen auf die Verdopplung des eigenen Einsatzes.

Nachteile beim Setzen auf Einfache Chancen

Da die Bank aufgrund der Zero die leicht bessere Quote auf eigener Seite hat, ist es statistisch betrachtet wahrscheinlicher, seinen Einsatz zu verlieren als ihn zu verdoppeln. Der Spieler ist also auch bei den Einfachen Chancen auf sein Glück angewiesen. Zudem bieten die Einfachen Chancen im Vergleich mit allen anderen Setzmöglichkeiten die geringste Gewinnausschüttung beim Roulette. Es gilt die Regel: Um hohe Gewinne erzielen zu können, müssen zuvor hohe Einsätze platziert werden. Entsprechend steigt das Risiko, hohe Summen an die Bank zu verlieren.

Gut zu wissen: Der Unterschied beim Amerikanischen Roulette

Während das Roulette bei der europäischen Variante über 36 „normale“ Felder und die Zero verfügt, befindet sich beim American Roulette auf Rad und Tisch zudem noch die sog. „Doppel-Zero“. Im Hinblick auf die Einfachen Chancen verschlechtern sich die Gewinnchancen also merklich. Das Verhältnis beim American Roulette liegt folglich bei 18 zu 38 (ca. 47,37%).

Europäisches und Amerikanisches Roulette