Ein- und Auszahlungen

Ein- und Auszahlungen
3.8 (75%) 4 votes

Hier wollen wir Ihnen die gängigsten Methoden vorstellen, die Ihnen für Ein- und Auszahlungen in Online Casinos zur Verfügung stehen. Während Kreditkarten, Überweisung sowie Skrill und Neteller von nahezu jedem Casino angeboten werden, sind andere wie etwa der ansonsten so beliebte Zahlungsdienst PayPal in dieser Branche noch nicht so weit verbreitet. Sollten Sie noch nie im Internet gespielt haben, empfehlen wir Ihnen vorab zudem unsere Einsteiger-Tipps für Neulinge im Online Casino.

Kreditkarten

Für viele Menschen und vor allem für uns Schweizer ist die Kreditkarte die einfachste Möglichkeit, damit etwaige Bezahlvorgänge gestartet und abgeschlossen werden können – so auch bei Online Casino Einzahlungen. Das Geld steht einerseits sofort zur Verfügung, andererseits können die Gewinne problemlos auf Ihre Kreditkarte überwiesen werden. Die Kreditkarte ist – bezugnehmend auf Online Casinos – sowohl in der Schweiz wie auch weltweit mit Abstand eine der beliebtesten Zahlungsmethoden.

Banküberweisung

Die Banküberweisung ist eine klassische, fast schon traditionelle und noch immer eine der beliebteren Zahlungsmethoden, die vor allem in Europa kaum an Bedeutung verliert. Mittels Online-Banking können Sie den gewünschten Betrag schnell und sicher überweisen. Die heutigen Sicherheitsstandards garantieren, dass Ihre Daten geschützt werden, sodass Dritte keine Möglichkeit haben, an Ihre persönlichen Daten zu gelangen. Online Casinos bieten auch immer wieder an, dass die Gewinne auch mittels Überweisung auf das angegebene Bankkonto transferiert werden.

Sofortüberweisung

Die Sofortüberweisung ist ein relativ junges Online-Zahlungssystem, wobei hier ein bankenübergreifendes Programm zur Verfügung steht, um Überweiungen zu tätigen. Besonders im Nachbarland Deutschland wird dieses gerne genutz um Online Casino Einzahlungen vornehmen zu können. Der Vorteil liegt an dem Umstand, dass der Name auch Programm ist: Per Sofortüberweisung steht die überwiesene Summe sofort zur Verfügung. Da Sie jedoch Ihre Bankdaten eingeben müssen, sind – bei dieser Zahlungsmethode – die Ein- und Auszahlungen auf Ihrem Kontoauszug sichtbar.

PayPal

PayPal ist heutzutage wohl die bekannteste Zahlungsmethode im Internet. PayPal wird in 193 Ländern angeboten; die Zahlungen können in 25 Währungen erfolgen – heute gibt es, laut dem Anbieter, 230 Millionen Mitgliedskonten. Der große Vorteil der Zahlungsmethode? Die Schnelligkeit des Geldtransfers. Das Spielerkonto wird beinahe in Echtzeit aufgeladen; es gibt hier keinen „Zeitverlust“. So auch, wenn Sie sich Ihre Gewinne – via PayPal – auszahlen lassen möchten.

Auch wenn PayPal eine der bekanntesten und beliebtesten Zahlungsmethoden im Internet ist, bieten nur wenige Online Casinos die Möglichkeit an, via PayPal Ein- und Auszahlungen vornehmen zu können. Das liegt aber nicht ausschließlich an den Online Casinos – PayPal achtet auf das aufgebaute Image des seriösen und vertrauenswürdigen Anbieters, sodass das Unternehmen penibel genau darauf achtet, mit welchen Online Casinos Kooperationen eingegangen werden. Sie können daher sicher sein: Wird PayPal im Online Casino angeboten, handelt es sich um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter.

PaysafeCard

Während Sie bei PayPal einen Account benötigen, ist das bei der PaysafeCard nicht erforderlich. Die PaysafeCard basiert auf dem Prepaid-System und ermöglicht Ihnen die Chance, anonyme Einzahlungen tätigen zu können. Erworben werden kann sie vor allem im Internet

Hier in der Schweiz können Sie die PaysafeCard ganz einfach und bequem bei PostFinance erwerben, was wie Sie vielleicht bereits wissen via SMS, mit der PostFinance App über E-Finance oder am Postomaten funktioniert. Eine weitere Möglichkeit ist es, die PaysafeCard mit der Shopping- und Payment-App TWINT zu kaufen und bequem über das Smartphone zu bezahlen.

Das Geld wird, nachdem der 16-stellige Code dann im Spielerkonto eingetragen und bestätigt wurde, sofort überwiesen und steht – nach wenigen Augenblicken – auch sofort zur Verfügung. Heutzutage gibt es übrigens kaum ein Online Casino, dass die PaysafeCard nicht akzeptiert.

Neteller

Neteller wurde im Jahr 1999 gegründet, zog 2004 auf die britischen Isle of Man um und gilt heute als größter PayPal-Konkurrent. Auch wenn der Anbieter ausschließlich im englischsprachigen Raum bekannt ist, wird die Zahlungsmethode in über 160 Ländern angeboten. Mittels Net+ Kreditkarte bietet Neteller auch die Möglichkeit an, dass Sie – via Bankomat – Geld von Ihrem Account abheben können.

Neteller wird vor allem Glücksspielern ein Begriff sein: Fast jedes Online Casino bietet die Möglichkeit an, Neteller für Ein- und Auszahlungen zu nutzen; die überwiesene Summe steht sofort zur Verfügung.

Skrill (ehemals Moneybookers)

Moneybookers, im Jahr 2001 gegründet, wurde – im Jahr 2014 – zu Skrill. Vor allem war Moneybookers den Nutzern von Facebook, Skype oder eBay ein Begriff; heute ist Skrill auch Benutzern ein Begriff, die sich mit den unterschiedlichen Zahlungsmethoden der Online Casinos auseinandergesetzt haben. Bei Skrill handelt es sich um einen reinen Online-Bezahldienst, der – bezugnehmend auf die Funktionsweise – stark an PayPal oder auch Neteller erinnert.

Skrill bietet auch eine Prepaid MasterCard an; mit der Karte können Sie an 1,9 Millionen Geldautomaten Abhebungen durchführen und an allen MasterCard-Stellen den Bezahlvorgang starten.